Bitte aktiviere JavaScript!

Probenwochenende zur Matinée

08.03.20

Für Jugend- und Hauptorchester war ein arbeitsreiches Wochenende angesagt. Während für das Hauptorchester "nur" intensives musizieren auf dem Programm standen, waren bei der Jugend am Samstag erst einmal die schauspielerischen Qualitäten gefragt. Mit viel Fantasie und Spaß wurden kleine Videos für die einzelnen Stücke aufgenommen. Am Sonntag wurde dann zuerst bis zur Mittagspause intensiv in den Registern geprobt. Nach der Mittagspause bestens gestärkt und gut erholt durch Bewegung an der frischen Luft, wurde die Probe im Gesamtorchester fortgesetzt und noch Ensemblestücke einstudiert.

So ein intensives Proben ist nicht nur musikalisch sehr gewinnbringend, sondern stärkt auch die Gemeinschaft und natürlich hat es allen Beteiligten wieder viel Spaß gemacht. Danke an die Register"lehrer", sowie Kerstin und Lore, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen beigetragen haben; ebenso an alle für die leckeren Salate, Kuchen und die vielen Vitamine - so war eine lange gute Konzentrationsfähigkeit der Musiker kein Problem!

 

Weihnachtssingen

25.12.19

Der letzte Einsatz im Jahr ist für den Musikverein traditionell am Heiligabend beim Weihnachtssingen auf dem Friedhof in St. Ilgen. Dieses Jahr spielten die Musiker wie gewohnt zusammen mit Bläsern vom Posaunenchor unter dem Dirigat von Katharina Unverfehrt. Diese vom Stadtteilverein durchgeführte Veranstaltung erfreut sich zunehmender Beliebtheit und so hörten weit über 100 Anwesende die Ansprachen von Helga Bender und der Ersten Bürgermeisterin Claudia Felden und sangen kräftig bei den drei Weihnachtsliedern mit!

Der Musikverein beginnt nach den Weihnachtsferien am 8.1. wieder mit den Proben. Hier läuft nun die Vorbereitung für die Matinée am Sonntag, 29. März auf Hochtouren!

Diljemer Weihnachtsdorf

08.12.19

Traditionell für das Jugendorchester - erstmals für den neuen Dirigenten Sebastian Raffelsberger - stand am Sonntagnachmittag um 15 Uhr beim Diljemer Weihnachtsdorf der Auftritt des Musikvereins auf dem Programm. Das Jugendorchester hat sich nun inzwischen schon ein größeres Repertoire erarbeitet und wusste mit Unterstützung von vier Musikern aus dem Hauptorchester 45 Minuten lang mit vielen bekannten Weihnachtsmelodien zu unterhalten.

Am 24.12. um 16:30 Uhr begleiten nun die Musiker vom Musikverein St. Ilgen und dem Posaunenchor St. Ilgen gemeinsam das Weihnachtssingen auf dem St. Ilgener Friedhof und laden dazu ganz herzlich ein.

Weihnachtliche Einstimmung

30.11.19

Traditionell traf sich die Jugend vom Musikverein St. Ilgen am ersten Adventssamstag zum Lebkuchenbacken. In diesem Jahr wurden nicht nur Noten, Violinschlüssel, Instrumente und Waldgetier ausgestochen, gebacken und verziert, sondern auch die passende Verpackung in Form von einer Schachtel oder Tüte dazu gebastelt. Diese wurde ebenfalls mit viel Begeisterung mit verschiedensten Motiven beklebt.

So stimmten alle sich bestens auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Nachdem am ersten Adventssonntag das Hauptorchester den Weihnachtsmarkt in Leimen musikalisch bereicherte, ist am zweiten Adventssonntag die Jugend in St. Ilgen an der Reihe.

Wir laden herzlich ein zum Weihnachtsdorf in St. Ilgen am Sonntag, 9. Dezember um 15 Uhr. Der Musikverein freut sich auf viele Zuhörer und Mitsänger!

Durch die Straßen auf und nieder...

11.11.19

...marschierte der Musikverein St. Ilgen am 11.11. beim Martinsumzuzg in St. Ilgen.
Dieses Jahr unterstützte nicht das Jugendorchester das Hauptorchester, sondern fünf "Alte" die jungen Musiker, die mittlerweile schon echte Marschprofis geworden sind. Zum ersten Mal unter der Leitung von Sebastian Raffelsberger präsentierten sie die Martinslieder. Das fleißige Üben in den letzten Proben inkl. Marschprobe hatte sich gelohnt. Im Dunkeln mit Beleuchtung, Marschgabel und Noten zu spielen und dabei in Formation zu laufen, haben alle prima gemeistert. Am Ende wurde auf dem Tigy-Platz die Bevölkerung von einem spontanen Zusammenspiel von Musikverein und Stadt- und Feuerwehrkapelle erfreut.
Nun werden die Martinslieder weg- und die Weihnachtslieder ausgepackt, damit es am Mittwoch, 27. November um 18 Uhr, am Sonntag, 1. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Leimen und am Sonntag, 8. Dezember beim Diljemer Weihnachtsmarkt wieder schöne Musik für das Publikum gibt.

Herbstfest in der GSS

19.10.19

Das bedeutet für die Jugend des Musikvereins - sie ist dabei!
So war es für einen Teil des Jugendorchesters, nämlich für Anouk, Lisa, Lina, Nora, Lucia, Evelyn, Thanh Binh, Marco und Luna (als ehemalige GSS-Schüler) keine Frage, an diesem Tag das Spieleangebot beim Herbstfest zu bereichern. Sie betreuten das Dart-Wurfspiel "Triff den Ton" und das Geräuschememory "Wer hat die besten Ohren". Es fanden sich hier viele Interessenten, die das austesten wollten und am Ende einen in Notenpapier eingewickelten Bonbon erhielten.

Auf ein Neues - Kerwe in Dilje!

15.09.19

Trotz kleinster Besetzung ist der Musikverein wie jedes Jahr selbstverständlich mit dabei!
Die Kerwebesucher wurden zuerst am Samstag beim Warten auf den Kerweumzug in Stimmung gebracht. Anschließend wurde die Kerwerede umrahmt und nach erfolgreichem Faßbieranstich noch weiter für gute Laune gesorgt. Und auch am Sonntag beim Frühschoppen kam das neu einstudierte Programm gut bei den Besuchern an, die zwei schöne Stunden quer durch Evergreens, Gospels und Märschen mit dem Musikverein verbrachten.

Premiere im Martin-Luther-Haus

08.09.19

Seit Jahren schrumpft - ganz im Gegensatz zum Jugendorchester - das Hauptorchesters des Musikvereins. Aber aufgeben gilt nicht! Somit wurde vor den Sommerferien neue 4-stimmige Literatur angeschafft und am Gemeindefest im Martin-Luther-Haus am Sonntag, 8. September zum ersten Mal präsentiert. In bester Kaffeehausmanier unterhielten vier Musiker und ein Schlagzeuger die Gäste. Obwohl in den Ferien fleißig geprobt worden war, gab es bei den ersten beiden Liedern noch kleine Abspracheprobleme. "Halbe oder Viertel?" - das kann schon mal zu Mißverständnissen führen... Aber mit jedem weiteren Stück steigerte sich der "kleinste Musikverein in St. Ilgen" und hatte mächtig Spaß beim Spielen der Gospels, Evergreens und Lateinamerikanische Rhythmen. Schlagzeuger Roger moderierte nicht nur, sondern bereicherte mehrere Stücke mit seinem Gesang. Die zahlreichen Besucher, die bei dieser Premiere mit dabei waren, freuten sich und applaudierten kräftig.

Schon bald ist der Musikverein wieder mit seinem neuen Repertoire zu hören, nämlich auf dem Rathausplatz bei der Kerwe in St. Ilgen:

am Samstag, 14. September ab 14:30 Uhr, vor und nach dem Kerweumzug und am Sonntag, 15. September ab 11:30 Uhr zum Frühschoppen. Bis dann - auf der Diljemer Kerwe!

Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag liebe Frau Pfeiffer!

27.08.19

Musikalische Glückwünsche überbrachte der Musikverein St. Ilgen am 27.9. seinem Mitglied Waltraud Pfeiffer. Sechs Musiker spielten neben einem kräftigen Happy Birthday auch Evergreens aus der guten „jungen“ Zeit. Die Vorsitzende Andrea Unverfehrt wünschte Waltraut Pfeiffer alles Gute und bedankte sich für die jahrzehntelange Unterstützung, besonders auch als unermüdliche Kuchenbäckerin für die Diljemer Kaffeestub‘.

Da sie in jungen Jahren viel mit der Familie gewandert war, gab es zum Abschluss ein Medley aus bekannten Wanderliedern, bei dem auch kräftig mitgesungen wurde. Waltraut Pfeiffer freute sich sehr über das Ständchen und ebenso über den Blumengruß, an dem sie hoffentlich recht lange Freude haben wird.

 

Jugendausflug 2019

27.07.19

Schon lange stand ein Ausflug mit Übernachtung ganz oben auf dem Wunschzettel des Jugendorchesters vom Musikverein St. Ilgen.

So ging es Ende Juli mit dem Bus vom Probenraum los in die Pfalz zur Knittelsheimer Mühle.

Nach einer Eisstärkung traten 4 Teams in den Wettstreit. Jugendleiterin Katharina hatte sich zehn tolle Spiele ausgedacht: Blindverkostung, Sumo-Ringen ohne zu Lachen, Balanceakte, kreatives Notenschlüssellegen – für jedes gewonnene Spiel gab es einen Buchstaben. Am Ende versuchten alle zusammen aus den Buchstaben (2 x H, 2 x E, I, ß, R, U, N und D) das Abendessen zu erraten.

Nach Hühnersoße oder Huhn mit Dattelsoße löste sich das Rätsel zur Erleichterung einiger: Heißer Hund, also Hot Dog! Doch bevor Grillmeister Daniel das Feuer entfachte, gab es eine Wasserschlacht zum Abkühlen mit umweltfreundlichen wiederverwendbaren Schwämmen.

Nach dem Essen inklusive Stockbrot und Riesenmarshmallows stieß das Spiel „Werwölfe“ auf große Begeisterung und bei Einbruch der Dunkelheit durfte die Nachtwanderung nicht fehlen.

Das Nachtlager wurde im ehemaligen Kuhstall aufgeschlagen, wobei zwei wagemutige im Freien übernachteten. Und kaum war Ruhe eingekehrt, konnte man nach dem sonnigen Tag dem Regen lauschen!

Doch am nächsten Morgen zeigten sich Wetter sowie Musiker und Betreuer gut erholt. Alle Dorfbewohner und Werwölfe hatten die Nacht überlebt und konnten um 10 Uhr ihre Eltern und Geschwister in Empfang nehmen. Auch Vorstand und Hauptorchester waren zum gemeinsamen Frühstück eingeladen – ein kleines Dankeschön vom Verein an alle für ihre Unterstützung und Einsatz während des Jahres!

Das war wirklich ein gelungener Start in die Ferien – herzlichen Dank an die Betreuer Katharina, Andrea, Olga und Daniel für die Vorbereitung und Durchführung!

Wir wünschen allen schöne Ferien und freuen uns auf die erste Probe nach den Ferien am Mittwoch, 11.9. um 18:30 Uhr.

Verabschiedung der Dirigentin

10.07.19

Nach vier Jahren beim Musikverein St. Ilgen wurde die Dirigentin Melanie Blaschek in ihrer letzten Probe von Jugendorchester und Vorstand herzlich verabschiedet.

Am 1.8.2015 übernahm sie zuerst das Dirigat des Hauptorchesters. Vier Monate später baute sie mit hervorragender Jugendarbeit ein Jugendorchester auf, das sich von vier Musikern auf derzeit 18 Musizierende vergrößerte. Da sie nun erfolgreich ihr Studium beendet hat, wird sie für ihre neue Stelle umziehen.

Mit einer selbstgestalteten Karte der Jugendlichen und zwei Eintrittskarten für die Bundesgartenschau in Heilbronn - mit vielen musikalischen Highlights - verabschiedeten sich alle und wünschten ihr für ihre private, berufliche und musikalische Zukunft alles Gute.

 

Spieler finden Instrumente

29.06.19

Gut besucht war der vom Musikverein St. Ilgen am 29. Juni durchgeführte Tag der offenen Töne. Nach der kurzen musikalischen Begrüßung durch die Blockflöten-AGs von Elly Gerk und Andrea Unverfehrt und dem Jugendorchester unter der Leitung von Melanie Blaschek konnten die zahlreichen Besucher alle im Blasorchester vertretenen Instrumente selber ausprobieren. Dabei wurden sie ganz engagiert von den Experten aus dem Jugendorchester und einigen Spielern aus dem Hauptorchester angeleitet und beraten. Ganz oft wurden auf Anhieb viele schöne Töne produziert. Allen hat es nicht nur viel Freude bereitet - am Ende gab es einige Interessenten, die nach den Sommerferien mit Instrumentalunterricht beginnen wollen.

Wer den Tag der offenen Töne verpasst hat und am Blockflöten- oder Instrumentalunterricht interessiert ist bzw. schon ein Instrument spielt, kann gerne mittwochs um 18:30 h bei der Probe des Jugendorchester im Probenraum des Musikvereins in der Geschwister-Scholl-Schule vorbeischauen.

 

Tag der offenen Töne

29.06.19

Der Musikverein St. Ilgen lädt recht herzlich ein zu seinem „Tag der offenen Töne“ am Samstag, 29. Juni um 15 Uhr im Probenraum des Musikvereins in der Geschwister-Scholl-Schule (Seiteneingang bei der Aegidiushalle). Zu Beginn gibt es eine kurze musikalische Einführung von den Schülern der Blockflöten-AGs sowie dem Jugendorchester und Informationen rund um den Musikverein. Dann können unter fachkundiger Beratung alle Blasinstrumente – Querflöte, Saxophon, Klarinette, Trompete, Tenorhorn, Waldhorn, Posaune, Tuba – sowie das Schlagzeug nach Herzenslust ausprobiert werden. Der Musikverein kann bei Bedarf Instrumente für den Einstieg in die musikalische Ausbildung zur Verfügung stellen. Ebenfalls ist herzlich willkommen, wer bereits ein Instrument spielt und sich über das Jugend- oder Hauptorchester informieren möchte.

 

Jubiläumsfest im Generationenzentrum

18.05.19

Seit 5 Jahren gibt es in St. Ilgen das Generationenzentrum und die Pestalozzi-KiTa. Und von Anfang an ist der Musikverein bei den Sommerfesten dabei. Inzwischen auch immer mit dem Jugendorchester, welches sich inzwischen ein ansehnliches (und auch gut anhörbares) Repertoire erarbeitet hat. Unter der Leitung von Dirigentin Katharina Unverfehrt konnte das Jugendorchester die Gäste fast eine geschlagene Stunde unterhalten - die letzten drei Stücke zusammen mit 5 Musikern aus dem Hauptorchester. Diese spielten dann im Anschluss zur Freude der Bewohner u.a. auch Evergreens der 20er und 30er Jahre. Heranziehende Wolken und angesagte Schauer ließen die Gäste den Heimweg antreten, bevor "ich hab das Fräulein baden sehn" noch Wirklichkeit wurde!

Da die Musiker aber gut überdacht saßen, wurden einfach noch die Mitarbeiter beim Aufräumen unterhalten - beim Badner Lied ging das gleich nochmal so gut!

Kaffee, Kuchen und viel Musik!

05.05.19

Das gab es wieder beim Frühlingsfest in St. Ilgen am ersten Maiwochenende.

Zuerst aber liefen alle beim Sommertagsumzug mit: das Hauptorchester vertrieb den Winter mit den bekannten Liedern, umrahmt von der Jugend mit buntgeschmückten Noten und Instrumentenattrappen.

Nach dem Umzug hatte die Nachwuchs vom Musikverein ihren großen Auftritt.

Das Jugendorchester unter der Leitung von Katharina Unverfehrt begann mit dem Einblick in die Jugendarbeit des Musikvereins und lockte zahlreiche interessierte Zuhörer in die Kaffeestub'. Anschließend begannen die Jüngsten aus dem MV aus der Musikalischen Früherziehung von Ola Pfaff mit dem Lied "Ich bin da" den musikalischen Vorstellungsreigen. Es folgten die Schüler der Blockflöten-AGs, die Elly Gerk und Andrea Unverfehrt in der Geschwister-Scholl-Schule anbieten. Auch die Holz- und Blechbläser aus dem Jugendorchester gaben - teilweise mit ihren Lehrern - einen Einblick, was sie im Unterricht übers Jahr gelernt haben. Am Ende wurden alle Beiträge mit großem Applaus und einer Aufmerksamkeit vom MV bedacht.

Herzlichen Dank an die Mitglieder des Musikvereins für die überaus leckeren Kuchenspenden und die tatkräftige Unterstützung in der Kaffeestub' - so war der Nachmittag kulinarisch und musikalisch wieder eine runde Sache!

Zu Gast bei den Sportschützen

01.05.19

Dass der Musikverein bei der Eröffnung der Bogensaison am 1. Mai bei den St. Ilgenern Sportschützen zum Frühschoppen aufspielt, ist nichts ungewöhnliches. Bedanken sich die Musiker auf diese Weise doch dafür, dass die Schützen bei der diesjährigen Matinée des Musikvereins im März wieder tatkräftig bei der Bewirtung halfen.

Außergewöhnlich war eher, dass es am frühen Vormittag NICHT regnete, die Sonne schien, es angenehm warm war und nach kurzer Zeit die Jacken abgelegt werden konnten.

So unterhielten die Musiker 2 Stunden lange die zahlreichen Zuhörer mit flotten Märschen, beschwingten Walzern, peppigen Swingstücken und verschiedenen Melodien aus der U-Musik.

Es hat wieder viel Spaß gemacht und der Musikverein kommt auch im nächsten Jahr gerne wieder vorbei!

 

Mitgliederversammlung des Musikvereins

12.04.19

Anfang April fand die jährliche Mitgliederversammlung statt. Das Hauptorchester ist mit 8 – 12 aktiven Musikern klein und freut sich nach wie vor auf Zuwachs in allen Registern! Das Jugendorchester entwickelt sich prächtig und der hier vom Verein eingeschlagene Weg mit Blockflöten-AGs, Instrumentenvorstellung und dem Tag der offenen Töne wird fortgesetzt. Die Finanzen sind in Ordnung und ein neuer Vorstand wurde gewählt:

Vorsitzende: Andrea Unverfehrt

Stellv. Vorsitzender: Roger Roller

Schriftführerin: Nadine Kreth-Micaj

Kassiererin: Olga Gerk

Jugendleiterin: Katharina Unverfehrt

Beisitzer: Lore Minihold, Edgar Pahlen, Daniel Kreuzberger

Nun laufen die Vorbereitungen für das Frühlingsfest in St. Ilgen: am Sonntag begleitet der Musikverein den Sommertagsumzug musikalisch, ab 13:30 Uhr hat die traditionelle Diljemer Kaffeestub‘ geöffnet. Hier gibt es leckeren Kuchen, heiße und kalte Getränke und ab 15 Uhr Live-Musik der Jugend. Herzliche Einladung!

 

Frühlingsspaziergang

24.03.19

Ein gelungener Frühlingsspaziergang liegt hinter dem Musikverein St. Ilgen. Am 24.03. begaben sich die Musiker des Jugend- und Hauptorchesters auf der Matinée mit den Zuhörern auf eine musikalische Reise. Geleitet von Moderator Andreas Stadtherr und Jugenddirigentin Katharina Unverfehrt läutete die Jugend die „Springtime“ ein und erfreute die vielen Zuschauer mit Klängen von Marsch bis Rock. Ebenso abwechslungsreich übernahm anschließend das Hautorchester. Neben Soloauftritten der Trompeter Mathias Wegner und Daniel Kreuzberger sowie Saxophonistin Nicole Pfaff überraschte Oliver Nowarra das Publikum. Als „Franz“ sang er in Begleitung des Orchesters die Polka „Auf der Vogelwiese“ und begeisterte mit seiner Lederhose und Bayrischem Akzent die Spaziergänger. Nach weiteren Ensemble-Stücken genossen Zuhörer und Musiker noch das von Vereinsmitgliedern gespendete leckere Fingerfood und Getränke im Gemeindehaus St. Ilgen. Für die Unterstützung bei der Bewirtung und die Getränkespenden bedankt sich der Musikverein ganz herzlich bei den Sportschützen St. Ilgen und dem Weingut Adam Müller.

Jetzt wird bereits für den nächsten Auftritt geprobt. Nach dem Sommertagsumzug in St. Ilgen am 5. Mai freut sich die Jugend um 15 Uhr über zahlreiche Besucher der Diljemer‘ Kaffestub im Foyer der Aegidiushalle. Neben dem Jugendorchester werden auch die Blockflöten-AGs der GSS, die Kinder der Musikalischen Früherziehung und die Instrumentalschüler zur Live-Musik beitragen.

 

Matinée

24.03.19

Der Musikverein St. Ilgen lädt am Sonntag, 24. März um 11:30 Uhr recht herzlich zu einem musikalischen Frühlingsspaziergang ein. Jugend- und Hauptorchester nehmen Sie mit auf einen kurzweiligen abwechslungsreichen Ausflug ins Grüne.

Da die Dirigentin Melanie Blaschek berufsbedingt verhindert ist, übernimmt Katharina Unverfehrt das Dirigat des Jugendorchesters.

Als Moderator führt Andreas Stadtherr durch die Matinée.

Im Eintrittspreis von 10 € (ermäßigt 6 €) ist der Proviant in Form von Sekt/Getränken und Fingerfood enthalten.

Die Plätze im evangelischen Martin-Luther-Haus in der Leimbachstraße in St. Ilgen sind begrenzt; Karten gibt es ab dem 20. Februar im Vorverkauf beim Schreibwaren LOGO am Europaplatz und den Musikern.

Ein Frühlingsspaziergang steht bevor!

23.02.19

Deshalb versammelte sich das Jugendorchester einen ganzen Samstag lang im Probenraum um sich hierfür intensiv vorzubereiten. Vormittags standen Registerproben auf dem Programm, wo alle Stücke noch einmal genauestens unter die Lupe genommen wurden. Natürlich gab es in der Mittagspause wieder Nudeln mit Tomatensoße und Salat und anschließend ging es in die herrliche Frühlingssonne zum Energie auftanken. Am Nachmittag stand nämlich noch die Tuttiprobe mit dem ganzen Orchester auf dem Programm. Allen hat der Tag viel Spaß gemacht und gezeigt, an welchen Stellen es noch Bedarf zum Üben gibt. Danke an die Register"lehrer" und Kerstin und Lore, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen beigetragen haben.

Der Frühlingsspaziergang findet statt am Sonntag, 24. März um 11:30 Uhr.

Die Plätze im evangelischen Martin-Luther-Haus in der Leimbachstraße in St. Ilgen sind begrenzt, Karten gibt es im Vorverkauf beim Schreibwaren LOGO am Europaplatz und den Musikern. Im Eintrittspreis von 10 € (ermäßigt 6 €) ist der Proviant in Form von Sekt/Getränken und Fingerfood enthalten.

 

Weihnachtsdorf

09.12.18

Beim Weihnachtsdorf in St. Ilgen hatte die Jugend ihren großen Auftritt. ­­Fleißig hatte man in den Wochen zuvor geprobt und das Ergebnis konnte sich hören lassen! Zunächst sangen die Jüngsten von der Musikalischen Früherziehung unter Leitung von Ola Pfaff mit Unterstützung ihrer Eltern das Lied „Weihnachten steht vor der Tür“. Es folgten klassische Weihnachtslieder vom Jugend- und Hautorchester mit der Vizedirigentin Katharina Unverfehrt und bei den amerikanischen Weihnachtsliedern im Swing-Stil bewies die Jugend, dass sie auch hervorragend singen kann! Leider fing es dann an zu tröpfeln und das wasserempfindliche „Holz“ (Klarinetten, Querflöten, Saxophone) suchte Unterschlupf in einem Holzhäuschen. Als es dann aber stärker regnete und die Noten der Blechbläser völlig aufweichten, musste der Auftritt leider vorzeitig beendet werden.

Am 24.12. um 16:00 Uhr begleiten nun die Musiker vom Musikverein St. Ilgen und dem Posaunenchor St. Ilgen gemeinsam das Weihnachtssingen auf dem St. Ilgener Friedhof und laden dazu ganz herzlich ein.

Musikalischer Start in den Advent

02.12.18

Zunächst erfreuten die Musiker am ersten Adventssonntag die Gäste bei der Seniorenadventsfeier in St. Ilgen. Mit flotten und traditionellen Weihnachtsweisen unterhielt man bei Kaffee und Kuchen die Zuhörer. Aber auch Polka und Walzer wurden gespielt, was die Gäste sogar zum Tanzen veranlasste. Nach anderthalb Stunden ging es dann direkt auf den Weihnachtsmarkt nach Leimen. Zum Glück hatte es aufgehört zu regnen, sodass die Musiker im Trockenen die zahlreichen Zuhörer unterhalten konnten.

In der Weihnachtsbäckerei

01.12.18

Gemeinsam musizieren macht Spaß - gemeinsam backen auch! Deshalb wurde am ersten Adventssamstag inzwischen zum dritten Mal der Probenraum vom Musikverein in eine Backstube verwandelt. 13 Musiker des Jugendorchesters produzierten mit viel Begeisterung aus 4 kg leckerem Lebkuchenteig Elche, Herzen, Sterne, aber auch Saxophone, Trompeten, Noten und Violinschlüssel. Nach dem Backen wurden die Plätzchen natürlich noch ausgiebig mit "Zuckerklebstoff", Smarties, Zuckerperlen, Mandeln und Gummibärchen verziert. Außerdem wurden noch Nusshälften gebacken, die mit Smarties gefüllt zu essbaren Rasseln wurden! Zwischendurch wurden natürlich auch ein paar Weihnachtslieder gesungen und so können nun alle gut vorbereitet in die Adventszeit starten.

 

Wir laden herzlich ein zum Weihnachtsmarkt in St. Ilgen am Sonntag, 9. Dezember um 15 Uhr. Hier unterhalten Jugend- und Hauptorchester gemeinsam mit Weihnachtsliedern. Auch die ganz jungen Musiker aus der Musikalischen Früherziehung sind ebenfalls mit von der Partie! Der Musikverein freut sich auf viele Zuhörer und Mitsänger!

Großer Martinsumzug - nicht nur für den Musikverein!

11.11.18

Mit erfreulich vielen Musikern konnte der Musikverein am 11.11. den Martinsumzug in St. Ilgen musikalisch begleiten. Fast vollständig war in diesem Jahr die Jugend mit zwölf Musikern vertreten, von denen zwei erst seit den Sommerferien im Jugendorchester musizieren. Das fleißige Üben in den letzten Proben inkl. Marschprobe hatte sich gelohnt. Im Dunkeln mit Beleuchtung, Marschgabel und Noten zu spielen und dabei in Formation zu laufen, war für die meisten eine neue Herausforderung. Und nicht nur die Quantität stimmte; unterstützt von den acht Musikern des Hauptorchesters machten die Nachwuchsmusiker ihre Sache ganz hervorragend.

Unterwegs wunderten sich die Musiker über die wenigen Zuhörer am Wegesrand, aber am Ende gab es die Lösung: alle Diljemer waren wohl mit dem Umzug unterwegs, denn als der MV zum Schluss noch vor der Schule stehend spielte, wollte der Zug kein Ende nehmen. Hier wurde den Musikern auch reichlich Applaus gespendet.

Nun werden die Martinslieder ein- und die Weihnachtslieder ausgepackt und es wird kräftig weitergeprobt, damit es am Sonntag, 9. Dezember beim Diljemer Weihnachtsmarkt um 15 Uhr wieder schöne Musik für das Publikum gibt.

 

Herbstfest in der GSS

13.10.18

Das bedeutet für die Jugend des Musikvereins - sie ist dabei!

So war es für einen Teil des Jugendorchesters, nämlich für Lara, Evelyn, Nora, Lisa, Julie, Lucia, Luna und Marco (als ehemalige GSS-Schüler) keine Frage, an diesem Tag das Spieleangebot beim Herbstfest zu bereichern. Sie betreuten das Dart-Wurfspiel "Triff den Ton" und das Geräuschememory "Wer hat die besten Ohren". Es fanden sich hier viele Interessenten, die das austesten wollten und am Ende einen in Notenpapier eingewickelten Bonbon erhielten.

 

Vielleicht möchte der eine oder andere nun auch einmal hören, wenn das Jugendorchester Musik macht? Hierzu besteht jeden Mittwoch von 18:30 bis 19:30 Uhr im Probenraum in der GSS die Gelegenheit. Herzliche Einladung!

Benefizkonzert der Leimener Musik- und Gesangsvereine - Leimen singt und swingt!

07.10.18

Auch der Musikverein St. Ilgen ist dabei und lädt alle Mitglieder und Freunde am Sonntag den 7. Oktober um 17:00 Uhr in die Aegidiushalle St. Ilgen ein.

Beim großen Gemeinschaftskonzert der Musik- und Gesangsvereine sorgen wir gemeinsam mit allen Teilnehmern für eine tolle Stimmung und würden uns freuen Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu können.

Alle Mitwirkenden haben einen bunten Strauß an Melodien zusammengestellt, beste Unterhaltung ist garantiert und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

In diesem Jahr wird der Erlös dieses Benefizkonzertes dem Sozialverein Leimen „Auf Augenhöhe“ zu Gute kommen. Die Schirmherrschaft dieser Veranstaltung hat Oberbürgermeister Hans D. Reinwald übernommen.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden zugunsten des Sozialvereins „Auf Augenhöhe“ Leimen erbeten.

Lust auf Musik? Aber wie!

08.09.18

Nach der Sommerpause mit vier Wochen ohne Probe kommt die Diljemer Kerwe am zweiten Septemberwochenende für den Musikverein gerade recht. Allen bereitete es große Freude, mal wieder richtig Musik zu machen. Die Kerwebesucher wurden am Samstag zuerst beim Warten auf den Kerweumzug in Stimmung gebracht. Anschließend wurde die Kerwerede umrahmt und nach erfolgreichem Faßbieranstich noch für gute Laune gesorgt. Auch am Sonntag fanden sich viele Besucher auf dem Rathausplatz ein und konnten zwei schöne Stunden beim Frühschoppen mit dem Musikverein verbringen.

Die regelmäßigen Proben - auch für die Jugend - haben nun wieder begonnen und das nächste Mal ist der Musikverein zu hören, wenn zusammen mit der SFK am 7. Oktober um 17 Uhr in der Aegidiushalle St. Ilgen das Leimener Herbstkonzert eröffnet wird.

 

Spiel und Spaß rund um die Musik -

07.08.18

- das gab es beim Ferienprogramm des Musikvereins St. Ilgen. Neun verschiedene Stationen galt es für die drei Gruppen im angenehm kühlen Probenraum zu bewältigen.

Beim Memory musste man genau schauen um die Klarinette von der Oboe zu unterscheiden, bzw. hören um die gleichen Geräusche zu finden und zu erraten.

Im Kürbis versteckten sich von der Blockflöte, der Pfeife, oder Fahrradklingel acht verschiedene Tonerzeuger, die blind ertastet werden mussten. Wurfgeschick brauchte man für das Dartspiel „Treff den Ton“ und den fliegenden Tönen, die angeflogen kamen, wenn man die Platte der Schleuder getroffen hatte. Und auch die Noten in die Notenlinien zu werfen, war gar nicht so einfach.

Natürlich mussten jeweils einem Blechblas- und Holzinstrument entlockt werden, was alle Teilnehmer schafften!

Am Ende stand mit den „Trommlern“ das Siegerteam fest. Gemäß dem olympischen Motto „dabei sein ist alles“ hatten alle ihren Spaß und freuten sich statt über Medaillen über Süßigkeiten.

Der Musikverein macht Sommerpause!

Die Proben für das Jugendorchester beginnen wieder am Mittwoch, 12. September um 18:30 Uhr.

Das Hauptorchester beginnt schon am Mittwoch, 5. September um 20 Uhr mit der Probe, denn dann steht die Diljemer Kerwe vor der Tür!

Die Musiker freuen sich auf ein Wiedersehen mit vielen Zuhörern auf dem Rathausplatz bei der Kerweeröffnung am Samstag, 8. September um 14:30 Uhr, oder beim Frühschoppen am Sonntag, 9. September um 11:30 Uhr.

Infos: www.mv-stilgen.mein-verein.de

Kontakt: mv-stilgen@web.de

 

Ab in die Ferien

25.07.18

Am 25. Juli legten Nora Micaj und Lina Stefan im Musikverein das Juniorabzeichen ab. Zuerst mussten schriftlich ein paar theoretische Fragen beantwortet werden. Dann spielten beide auf ihrem Instrument zwei kleine Stücke vor: Nora auf dem Tenorhorn und Lina auf dem Schlagzeug. Beide haben seit knapp einem Jahr Unterricht und sie machten ihre Sache prima. Strahlend nahmen sie die Urkunde und das Abzeichen entgegen. Nach der folgenden Kurzprobe mit dem gesamten Jugendorchester und ausgiebigen Eisessen verabschieden sich nun alle Musiker in die wohlverdiente Sommerpause.

Die Proben für das Jugendorchester beginnen wieder am Mittwoch, 12. September um 18:30 Uhr.

Das Hauptorchester beginnt schon am Mittwoch, 5. September um 20 Uhr mit der Probe, denn dann steht die Diljemer Kerwe vor der Tür!

Die Musiker freuen sich auf ein Wiedersehen auf dem Rathausplatz zur Kerweeröffnung am Samstag, 8. September um 14:30 Uhr, oder zum Frühschoppen am Sonntag, 9. September um 11:30 Uhr.

Sommerfest im Generationenzentrum

15.07.18

Auch in kleiner Besetzung war die Jugend des Musikvereins gut anzuhören. Am vergangenen Sonntag präsentierten sie Ihre Stücke beim Auftritt im Generationenzentrum St. Ilgen, diesmal unter der Leitung von Katharina Unverfehrt. Da sowohl 2 Flöten, 2 Saxophone als auch 2 Trompeten terminbedingt ausfielen, unterstützten Nicole bzw. Daniel vom Hauptorchester, der von Haus aus eigentlich Waldhornspieler ist.

Anschließend spielte das Hauptorchester noch einige Wunschlieder der Bewohner: Tulpen aus Amsterdam, Ja, wir san mit'm Radl da, die goldenen Zwanziger usw. Diese Lieder waren vor langer Zeit im Repertoire des Musikvereins und sowohl Musikern als auch den Zuhörern machte es gleichermaßen Spaß, die alten Zeiten wieder einmal aufleben zu lassen!

 

Spieler finden Instrumente

23.06.18

Auf gute Resonanz stieß der vom Musikverein St. Ilgen am 23. Juni durchgeführte Tag der offenen Töne. Nach der kurzen musikalischen Begrüßung von der Blockflöten-AG und dem Jugendorchester konnten die zahlreichen Besucher alle im Blasorchester vertretenen Instrumente selber ausprobieren. Dabei wurden sie ganz engagiert von den Experten aus dem Jugendorchester und einigen Spielern aus dem Hauptorchester angeleitet. Ganz oft wurden auf Anhieb viele schöne Töne produziert und am Ende gab es einige Interessenten, die nach den Sommerferien mit Instrumentalunterricht beginnen wollen.

Wer am Blockflöten- oder Instrumentalunterricht interessiert ist bzw. schon ein Instrument spielt, aber den Tag der offenen Töne verpasst hat, kann immer gerne mittwochs um 19 h (Jugendorchester) oder um 20 Uhr (Hauptorchester) im Probenraum des Musikvereins in der Geschwister-Scholl-Schule vorbeischauen. Der Musikverein freut sich jederzeit über Verstärkung für die Musiker. Egal ob Anfänger oder Profi, jung oder alt, Blech- oder Holzblasinstrument, Schlagzeug oder E-Bass, jeder ist willkommen.

Ausflug nach Tripsdrill

12.05.18

Einen wunderschönen Tag verbrachte das Jugendorchester im Freizeitpark Tripsdrill. Nachdem sich zuerst alle beim Maimbaumflug einen Überblick verschafft hatten, trennten sich die Wege und die zwei Gruppen trafen sich erst nach knapp drei Stunden wieder zum gemeinsamen Picknick auf der Wiese. Die einen konnten nun fachsimpeln, ob ein Mammut aufregender als eine gesengte Sau, oder beides kein Vergleich zu Karacho sei. Die anderen hatten es etwas ruhiger angehen lassen und sich mit Schmetterling und Tausendfüssler sozusagen mehr mit dem Studium der Insekten beschäftigt. Und schließlich gab es inzwischen auch einen Experten für verschiedene Suppen! Nach der Stärkung ging es auf eine turbulente Waschzuberfahrt, bei welcher der eine mehr und der andere weniger nass wurde. Bei dem herrlichen Sommerwetter waren aber eigentlich alle froh über eine Abkühlung und sowieso gleich wieder trocken. Bis 17h konnten nun alle noch nach Herzenslust ihre Lieblingsfahrten machen.

Jeder war restlos begeistert von dem vielfältigen Angebot und hatte seinen Spaß an diesem Tag.

Und was für Waschzuber gilt, trifft auch auf den Musikverein zu:

ES SIND NOCH PLÄTZE FREI - BITTE AUFFÜLLEN!

Verzauberndes Jahres-Konzert

24.03.18

Den Auftakt machte das Jugendorchester mit dem konzertanten Marsch „Laredo“. Nach zwei weiteren Stücken beendete es seinen Auftritt mit „Supercalifragilisticexpialidocious“ aus dem Musical Mary Poppins. Eine große Spielfreude war zu spüren und der Musikverein ist sehr stolz auf seinen musikalischen Nachwuchs. Innerhalb von nur 2 Jahren ist das Jugendorchester von 4 auf 16 MusikerInnen zu einer tollen Mannschaft gewachsen. Dass sie nicht nur viel Freude beim Musizieren haben, zeigten sie dann beim Führen durch das Programm vom Hauptorchester. Souverän moderierten sie die Stücke an und gaben dem Publikum unterschiedlichste Informationen. Auch beim Hauptorchester ist beachtlich, was mit minimaler Besetzung – ebenfalls 16 MusikerInnen - möglich ist. Vom Florentiner Marsch über „The witch and the Saint“ und einem Porträt von Santana, begeisterte es die Zuhörer mit vielen weiteren Klassikern in der gut gefüllten Aegidiushalle. Bei „Music“ von John Miles liefen die Bilder vom Probenwochenende über die Leinwand und man konnte sehen, dass es beim Musikverein neben dem „Musik machen“ auch viel Freude an der Gemeinschaft gibt.

Als Überraschungsgäste wurden kurzerhand 6 Alphörner aus dem Ärmel gezaubert! Ein toller ungewohnter Sound, den die Pfälzer Alphornbläser mit ihren 4 Stücken hier in die Halle brachten, begeisterte die Zuhörer.

Nach nicht enden wollendem Applaus gab es natürlich noch eine Zugabe. Gemeinsam spielten das Jugend- und das Hauptorchester „Arabian Dances“. Nach ansteckendem Klatschen konnten die Zuhörer dann gut gelaunt den Heimweg antreten.

Bei der Bewirtung halfen wie gewohnt die Sportschützen St. Ilgen, hier wird sich der Musikverein revanchieren, wenn er am 1. Mai zur Eröffnung der Bogensaison zum Frühschoppen aufspielt. Ab 11 Uhr ist das Hauptorchester auf dem Bogengelände in der Hohenstaufferallee zu hören.

Mitgliederversammlung

23.02.18

Die jährliche Versammlung begann nach der Begrüßung und Feststellung der Regularien mit dem Gedenken an die im letzten Jahr Verstorbenen langjährigen Mitglieder Irmgard Ciesla, Gertrud Pieper und Gerhard Kübler. Die anschließenden Berichte der Vorsitzenden und der Kassenwartin waren insgesamt sehr positiv. Ein wenig kritisch ist die Situation im Hauptorchester mit 13 aktiven Musikern. Da einige Musiker auswärts studieren, gestalten sich gemeinsame Proben unter der Woche und auch die Auftritte zunehmend schwieriger.
Der Nachwuchs ist in Sicht, jedoch wird es noch einige Zeit dauern, bis die jungen Musiker ins Hauptorchester wechseln werden. Das Jugendorchester hat sich seit der Gründung vor gut zwei Jahren prächtig entwickelt und gibt viel Grund zur Freude. 13 Mädchen, 2 Jungs, sowie eine Erwachsene Instrumentalanfängerin umfasst das Orchester inzwischen. Nach der Entlastung des Vorstands wurden noch die Termine in diesem Jahr besprochen. Alle fiebern bereits dem Jahreskonzert am 24. März in der Aegidiushalle entgegen. Karten für 8 € (Schüler und Studenten 6 €, Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt) gibt es bei den Musikern oder beim Zeitschriften LOGO in St. Ilgen.

Probentag des Jugendorchesters

15.02.18

In den Faschingsferien traf sich das Jugendorchester vom Musikverein um sich von 9:30 bis 17:00 Uhr intensiv auf das Konzert am 24. März vorzubereiten. Zuerst wurden die 16 Jugendlichen in die einzelnen Register aufgeteilt und die Stücke „auseinandergenommen“. Roger arbeitete mit den beiden Schlagzeugern, Philipp mit den Saxophonen, Andrea mit dem Blech und Melanie kümmerte sich um die Klarinetten und Querflöten. Töne, Rhythmus und Dynamik wurden noch einmal ganz genau unter die Lupe genommen. Punkt halb eins war es Zeit zum Stärken: 2,5 kg Nudeln, verschiedene Soßen und Salat fanden reißenden Absatz. Danach wurde auf dem Pausenhof bei Seilhüpfen und Schwungtuchspielen frische Luft geschnappt, bevor es weiterging. Alle Stücke wurden nun noch einmal „tutti“ – also mit dem ganzen Orchester gemeinsam - geprobt, natürlich unterbrochen von einer Kakaopause mit leckeren Muffins und Obstsalat.

Dieses intensive Vorbereiten gehört zu einem Konzert einfach dazu, weiß danach doch jeder, wo es noch etwas zum Üben gibt. Allen hat dieser Tag viel Spaß gemacht und ein Dank an Kerstin und Tina, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen beigetragen haben!

Nun freut sich die Jugend schon darauf, dass Erlernte und fleißig Geübte beim Konzert am 24. März dem Publikum präsentieren zu können.

Weihnachtsdorf in Dilje

09.12.17

- und der Musikverein St. Ilgen ist natürlich dabei; diesmal am Samstag um 14 Uhr bei der Eröffnung. Jugend- und Hauptorchester spielten wie auch schon im letzten Jahr gemeinsam unter der Leitung von Melanie Blaschek, wobei die Jugend mit 12 Teilnehmern inzwischen zahlenmäßig dem Hauptorchester überlegen ist.
Natürlich fehlte auch eine Einlage der Jüngsten von der Musikalischen Früherziehung mit Ola Pfaff nicht. Die vier sangen und spielten „Lichtlein, Lichtlein“ zur Freude der zahlreichen Zuhörer. Der Musikverein konnte sich auf der Treppe vor der Alten Fabrik gut hören und sehen lassen. Tapfer hielten alle der Kälte stand und der Applaus der Weihnachtsmarktbesucher war Ansporn und verdienter Lohn.

Alle Jahre wieder…

03.12.17 …geht es mit dem Musikverein St. Ilgen durch die Adventszeit.

Der Auftakt wurde mit kleiner Besetzung in St. Ilgen beim Weihnachtsbaumstellen vom Stadtteilverein gemacht. Inzwischen umrahmte der MV bereits zum 10. Mal diese Veranstaltung am Mittwoch vor dem 1. Advent mit weihnachtlichen Liedern.

Mit „Lichtlein, Lichtlein…“ eröffneten die Kleinsten von der Musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Ola Pfaff mit Glockenspiel, Klanghölzern und Gesang dann am Sonntag die musikalische Stunde auf dem Weihnachtsmarkt in Leimen. Bei entsprechenden Temperaturen und leichtem Schneefall liefen die klassischen Weihnachtslieder wie „Leise rieselt der Schnee“ und die amerikanischen Hits wie „Let it snow“ wie von allein. Gut, dass Schlagzeuger Moritz sein Faltpavillon im Gepäck hatte und somit Holzinstrumente, Noten und natürlich die (meisten) Musiker trocken blieben.

Volkstrauertag

19.11.17

Wie jedes Jahr umrahmte der Musikverein die Gedenkfeier auf dem Waldfriedhof St. Ilgen am Volkstrauertag. Die Freiwillge Feuerwehr, Reservisten und Bürger versammelten sich, um den Opfern der zwei Weltkriege zu gedenken.

Durch die Straßen auf und nieder…

11.11.17 …jedes Jahr gerne wieder! Aber diesmal mit Verstärkung!

Für die Jugend des Musikvereins ging es nach dem Auftritt beim Leimener Herbstkonzert Anfang Oktober mit Vollgas weiter. Sollte sie doch in diesem Jahr zum ersten Mal im musikalischen Leben bei einem Umzug mitlaufen. Zuerst einmal hieß es einige neue Töne zu erarbeiten, dann wurde statt wie sonst in den Proben üblich nicht mehr im Sitzen, sondern im Stehen gespielt. Anschließend Marschprobe auf dem Schulhof: Notenständer weg, Marschgabeln dran, Licht aus, Beleuchtung an – und nun noch laufen beim Musizieren. Eigentlich war das ja schon genug Herausforderung, aber nein, beim Martinsumzug fing es auch noch an zu regnen. Noch schnell die Regencapes über die Holzinstrumente - kein Problem!

Ein großes Lob an die Jungmusiker des Vereins, die zu zehnt die sechs Musiker des Hauptorchesters hervorragend unterstützten und ihren ersten bewegten Freiluftauftritt prima meisterten.

Jugendorchester zu Gast beim Herbstfest GSS

14.10.17

Viel Spaß hatte die Jugend vom Musikverein beim tollen Herbstfest in der GSS. Wie schon im letzten Jahr boten sie zwei Spielmöglichkeiten an: zum einen das Dartspiel "Triff den Ton" zum anderen ein Geräuschememory. Beides war sehr gefragt und die Jugend hatte sichtlich ihren Spaß dabei.

Gemeinsamer Auftritt

08.10.17

Zum ersten Mal spielten in diesem Jahr (nach den Erwachsenen im letzten Jahr) auch die Jugend von Musikverein und SFK gemeinsam vor großem Publikum. Nach den Sommerferien wurden fleißig gemeinsam die drei Stücke mit den jeweiligen Dirigentinnen Lea Koch (SFK) und Katharina Unverfehrt (MV) geprobt. Und das Ergebnis konnte sich sehen, besser gesagt hören lassen. Die Nervosität, die beim allerersten Ton des Konzerts noch zu spüren war, legte sich schnell und am Ende konnten alle den wohlverdienten Beifall genießen.

Heimspiel für den MV

09.09.17

Das ist immer dann, wenn in Dilje Kerwe ist! Quasi vor der Haustür (des Probenraums) eröffnete der MV das Festwochenende und stimmte am Samstag mit flotten Rhythmen auf Freibier, vorzügliches Essen und gute Unterhaltung ein. Am Sonntag ging es dann gleich nach dem Gottesdienst mit einem zünftigen Frühschoppen weiter. Danke an dieser Stelle an die Musikfreunde aus Leimen (Samstag) und Walldorf (Sonntag), die die urlaubsbedingt reduzierte Mannschaft vom Musikverein unterstützte. Da sie alle auch früher schon im Musikverein gespielt hatten, war die Wiedersehensfreude groß und das gemeinsame Musizieren machte wieder einmal großen Spaß.

Ferienprogramm

27.07.17

Viel Spaß rund um die Musik hatten die Kinder, die sich zum Ferienprogramm des Musikvereins angemeldet hatten. Zuerst wurden Eisdosen, Pappröhren, Joghurtbecher und Kronkorken in Gitarren, Trommeln und Rasseln verwandelt. Mit unterschiedlichen Materialien und viel Kleber wurde alles individuell verziert und dann ging es ans Musizieren. Am Ende wurde sogar die Geschichte vom Grüffelo vertont. Danke an Lisa und Elli Gerk, sowie Katharina und Julius Unverfehrt, die dafür Sorge trugen, dass jeder mit einem oder mehreren "Instrumenten" stolz nach Hause gehen konnte. Nun machen Jugend- und Hauptorchester Sommerferien. Die Jugend trifft sich zum Proben das erste Mal nach den Sommerferien wieder am Mittwoch, den 13. September. Das Hauptorchester beginnt noch in den Schulferien am 30. August, denn schließlich ist ja anderthalb Wochen später Kerwe in Dilje und da gilt es, vorbereitet zu sein!

Film ab!

21.07.17

Vor den Sommerferien trafen sich die Kinder des Jugendorchesters und der AG Instrumentenzirkel der GSS im Probenraum. Es gab Fotos und Aufnahmen von den letzten Auftritten zu sehen – der Matinée im März und der Diljemer Kaffeestub‘ im Mai und den Film Vaiana. Katharina und Andrea Unverfehrt, Lisa Gerk und Anna-Lena Mohr bereiteten Pizzaschnecken und Cocktails zu. Und wie es sich für einen richtigen Kinoabend gehört, gab es natürlich auch hausgemachtes Popcorn bis zum Abwinken. Nun geht es in die verdienten Sommerferien – nicht ganz ohne Üben 😊, denn der nächste Auftritt des Jugendorchesters steht bereits im Terminkalender: am Sonntag, den 8. Oktober beim Leimener Herbstkonzert! Die erste Probe der Jugend ist am Mittwoch, den 13. September. Das Hauptorchester beginnt bereits am 30. August mit der Vorbereitung auf die Kerwe!

 

Erste musikalische Prüfung bestanden!

05.07.17

Anfang Juli stand für acht junge Musiker vom Jugendorchester statt der Orchesterprobe das Juniorabzeichen auf dem Programm. Zunächst galt es ein paar Fragen zur Musiktheorie schriftlich zu beantworten. Danach spielte jeder einer kleinen Jury auf seinem Instrument zwei vorbereitete Stücke vor. Alle acht meisterten diese erste Prüfung in der musikalischen Laufbahn mit Bravour und nahmen am Ende sichtlich erleichtert und erfreut die Urkunde und das erste Abzeichen entgegen. Nun haben alle 14 Musiker des Jugendorchesters das Juniorabzeichen abgelegt und der Musikverein ist sehr stolz auf seinen talentierten und motivierten Nachwuchs!

Tag der offenen Töne beim Musikverein St. Ilgen

01.07.17

Viele junge Musikinteressierte fanden sich letzten Samstag um 15 Uhr im Proberaum des Musikvereins St. Ilgen zum Tag der offenen Töne ein. Nachdem sich das Jugendorchester mit zwei Stücken präsentierte, durften die Besucher nach Herzenslust Instrumente ausprobieren und ihren Favoriten finden. Neben Querflöte, Klarinette, Saxophon, konnte man sich auch im Trompete, Tenorhorn, Tuba und Schlagzeug spielen üben. Die Spieler des Jugendorchesters und Instrumentallehrer des Musikvereins erklärten „ihre“ Instrumenten und gaben den jungen und auch erwachsenen Interessenten Tipps und Hinweise. Fünf junge Musiker hatten erst im letzten Jahr an gleicher Stelle nach ihrem Instrument Ausschau gehalten. Im September begann dann der Unterricht und nun wird schon unter der Leitung von Melanie Blaschek gemeinsam musiziert.

Wer den Tag der offenen Töne im Musikverein verpasst hat, kann jederzeit Kontakt aufnehmen oder einfach in den Proben vorbeischauen.

Bonsoir nos amis

27.05.17

Ganz begeistert waren die französischen Gäste aus Tigy, als beim Festabend des Partnerschaftstreffens der Musikverein aufspielte. Zuerst zeigte das Jugendorchester sein Können und erntete dafür reichlich Beifall. Zum Essen unterhielt dann das Hauptorchester mit einem bunt gemischten Programm. Die beiden Präsidenten Rudi Sailer und Guy Duteriez bedankten sich recht herzlich bei den Musikern und wer weiß, vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr beim Treffen in Tigy wieder ein kleine musikalische Einlage vom Musikverein?!

Die Jugend rockt die Kaffeestub'

07.05.17

Beim Sommertagsumzug in St. Ilgen vertrieb der Musikverein den Winter und begrüßte mit flotten Rhythmen den Frühling. Nachdem die Großen den Umzug musikalisch begleitet hatten, rockte der Nachwuchs des MV die Diljemer Kaffeestub': von der Musikalischen Früherziehung, den Schülern aus den AGs der Geschwister-Scholl-Schule bis hin zu den Instrumentalschülern konnten sich die Zuhörer ein gutes Bild von der Jugendarbeit beim Musikverein machen. Die jüngsten begeisterten unter der bewährten Leitung von Ola Pfaff mit ihrem "Lied über mich". Die beiden Jugendbegleiterinnen Anna-Lena Mohr und Lisa Gerk zeigten, was man in einer AG an der Geschwister-Scholl-Schule lernen kann: Die Schüler des Instrumentenzirkels hatten einen Rap, Gesang, Boomwhacker und Orff-Instrumente im Gepäck. Und auch die Blockflötenkinder, die erst im Oktober mit dem ersten Ton begonnen hatten, konnten schon mehrere kleine Stücke zum Besten geben. Es folgten noch Vorträge von zwei Saxophonschülerinnen von Nicole Pfaff und drei Klarinettenschülerinnen von Melanie Blaschek. Diese leitete auch das seit 1 1/2 Jahren neu bestehende Jugendorchester. Die Beiträge wurden mit großem Applaus bedacht. Herzlichen Dank an die Mitglieder des Musikvereins für die leckeren Kuchenspenden und die tatkräftige Unterstützung in der Kaffeestub' - so war der Nachmittag kulinarisch und musikalisch eine runde Sache!

Langes Wochenende

30.04.17

Am letzten Tag im April war der Musikverein wieder zu Gast beim Frühlingsfest und Tag der offenen Tür im Generationenzentrum St. Ilgen. Mit einem bunten Programm wurden Bewohner und Gäste unterhalten; den Anfang machte das Jugendorchester. Im letzten Jahr war es hier an dieser Stelle der erste Auftritt - inzwischen hat sich das Jugendorchester erfreulicherweise nicht nur personell vergrößert. Auch das Repertoire wächst und das Zusammenspiel klappt immer besser.
Einen Tag später sorgten die großen Musiker bei der Bogensaisoneröffnung der Sportschützen bei anhaltendem Regen und niedrigen Temperaturen mit "Smoke on the water" und anderen heißen Rhythmen für gute Stimmung!

Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 16.03.2017

16.03.17

Gelungener Auftritt der Jugend

12.03.17

Gut gemeistert hat das Jugendorchester seinen Auftritt bei der Matinée des Musikvereins. Bei "When the saints", dem "Mickey Mouse March" und "Let's rock" wussten die jungen Musiker mit guter Intonation und viel Taktgefühl zu überzeugen. Für einige war es der erste Auftritt, obgleich sie erst ein halbes Jahr Unterricht auf ihrem Instrument haben!

Das Jugendorchester freut sich auf weiteren Zuwachs, denn je mehr mitmusizieren, umso mehr Freude macht es. Besonders im "tiefen" Bereich wird noch Verstärkung gesucht. Wer hat Lust z.B. Tenorhorn, Posaune oder Tuba zu spielen? Bei Interesse am Unterricht für diese oder auch alle anderen Instrumente freut sich der Musikverein über Kontaktaufnahme.

90 Jahre Musikverein St. Ilgen

Wir hatten zum 90. Geburtstag eine tolle Matinée, zu deren Gelingen viele Spender und Unterstützer beigetragen haben!

Wir bedanken uns recht herzlich bei:

- City-Druck Heidelberg für Plakate und Handzettel,

- dem Weingut Adam Müller für Sekt und Orangensaft,

- der Bäckerei Sailer für die Laugenstangen,

- dem Waldhaus Knittelsheimer Mühle für die Softgetränke,

- der Sparkasse Heidelberg für die Spende von 250 €,

- allen Helfern für ein zügiges Auf- und Abbauen, Hin- und Hertransportieren,

- den Mitgliedern und Freunden des MV für ihren kulinarischen Beitrag zum großen super leckeren Fingerfoodbufett,

- den fleißigen Helfern vom Sportschützenverein für die verlässliche Unterstützung beim Ausschank und Spülen,

- der ev. Kirchengemeinde, dass wir das neue Gemeindehaus nutzen konnten.

Ganz besonderer Dank geht an unseren Moderator Andreas Stadtherr, der professionell und gewohnt unterhaltsam durch 90 Jahre Musikverein geführt hat und natürlich an unsere Dirigentin Melanie Blaschek, die geduldig mit den Musikern geprobt hat und mit ihnen auch neue Wege geht!

 

Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 08.03.2017

Erste Prüfung für junge Musiker

22.02.17

Um die Motivation bei den jüngsten Instrumentalschülern im Verein zu wecken, wurde von der Bläserjugend Baden-Württemberg das Junior-Abzeichen als Vorstufe der bekannten "D"- Leistungsabzeichen eingeführt. Die Prüfung wird auf Vereinsebene durchgeführt und beinhaltet eine kleine schriftliche Prüfung und ein Instrumentenvorspiel von zwei vorbereiteten Stücken.

Im Musikverein St. Ilgen stellten sich letzte Woche 6 Jungmusiker (zwei waren leider erkrankt und werden es nachholen) dieser Herausforderung: Luna Geisler (Querflöte), Sarah Genthner (Querflöte), Olga Gerk (Tuba), Leon Henninger (Schlagzeug), Julie Mühlens (Saxophon) und Lara Panzer (Klarinette). Die "Prüfungskommission" - bestehend aus der Dirigentin und zwei Vorstandsmitgliedern - fand, dass alle ihre Sache gut gemacht hatten und gratulieren recht herzlich!

Mitgliederversammlung beim Musikverein

17.02.17

Die Vorsitzende Andrea Unverfehrt konnte von einer positiven Entwicklung im vegangenen Geschäftsjahr berichten. Die Jugendarbeit schreitet erfreulich voran unter der Dirigentin Melanie Blaschek, das Jugendorchester ist von 5 auf 13 junge Musiker angewachsen. Das Hauptorchester ist mit 12 Musikern im Moment dünn besetzt, was aber durch den vollen Einsatz eines jedes einzelnen mehr als wettgemacht wird. Kassenwart Olga Gerk berichtete, dass der MV auch im finanziellen Bereich zufriedenstellend aufgestellt ist. Nach Aussprache und Entlastung folgten die Neuwahlen des Vorstands und der Kassenprüfer. Jeweils einstimmig gewählt wurden:

1. Vorsitzende: Andrea Unverfehrt

2. Vorsitzender: Rüdiger Roller

Schriftführerin: Katharina Unverfehrt

Kassenwart: Olga Gerk

Jugendleiterin: Lisa Gerk

Beisitzer: Lore Minihold, Edgar Pahlen, Philipp Riffelt

Kassenprüfer: Moritz Berger und Stefan Pahlen.

Zum Abschluss wurden noch die Termine für 2017 besprochen, insbesondere die bevorstehende Matinée am 12.3. um 11:15 im neuen evangelischen Gemeindehaus. Der Vorverkauf verläuft sehr erfreulich und es gibt nur noch wenige Karten.

Vorbereitungen zur Matinée sind in vollem Gange

29.01.17

Zum 90jährigen Jubiläums des Vereins gibt es erstmals eine kleine Matinée. Am Sonntag, 12. März präsentieren sich hier die Musiker auch in verschiedenen Ensembles. Bereits bekannt von den letzten Auftritten ist das Saxophonquartett. Neu in diesem Jahr zu hören ist das Ensemble „tiefes Blech“ – wie man sieht, sind die Beteiligten sogar am Sonntagmorgen um 10 Uhr fleißig am Proben!

Musikalischer Start ins neue Jahr

21.01.17

Zu Beginn des neuen Jahres standen am dritten Wochenende im Januar gleich zwei Auftritte für den Musikverein an. Gerne nahm man die Einladung des TV Germania St. Ilgen an, den Ehrungsabend zum 125jährigen Bestehen des Vereins mit zwei Stücken zu eröffnen. Danke an die SFK Leimen, die die Fortbildungsgeschwächte Mannschaft des Musikvereins unterstützte!

Am Sonntag waren die Musiker auf dem Schlachtplattenfest beim SSV St. Ilgen im Schützenspeicher zu Gast. Wie schon im letzten Jahr unterhielt man mit Marsch und Polka die Schützen, während sie die Schlachtplatten verzehrten! Auch die Musiker durften sich in der Pause über die kulinarische Versorgung freuen!

Weihnachten steht vor der Tür!

04.12.16

Mit diesem Song eröffneten die jüngsten des Musikvereins von der Musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Ola Pfaff die Einlage des MV auf dem Diljemer Weihnachtsmarkt. Mit kräftiger Unterstützung von ihren Müttern gelang der Auftritt am zweiten Advent und sowohl Sänger als auch Publikum hatten ihre helle Freude daran.

Danach waren wieder die „großen“ Musiker unter der Leitung von Melanie Blaschek an der Reihe. Unterstützt wurden sie hierbei zum ersten Mal vom Jugendorchester, welches im Dezember 2015 mit vier Nachwuchsmusikern neu gegründet worden war. Inzwischen sind sie schon zu acht und hatten in den letzten Proben fleißig die traditionellen Weihnachtslieder geübt. Sie machten ihre Sache ganz hervorragend und viel Applaus der zahlreichen Zuhörer war der verdiente Lohn!

Am 24.12. um 16:30 Uhr begleiten nun die Musiker vom Musikverein St. Ilgen und Posaunenchor St. Ilgen gemeinsam das Weihnachtssingen auf dem St. Ilgener Friedhof und laden dazu herzlich ein.

Allen wünschen wir schöne Weihnachtsfeiertage, einen guten Jahreswechsel und einen guten Start ins neue Jahr!

Musikalischer Start in den Advent

27.11.16

Zunächst erfreuten die Musiker am ersten Adventssonntag die Gäste bei der Seniorenadventsfeier in St. Ilgen. Zwar krankheitsbedingt reduziert tat das der Spielfreude der Musiker keinen Abbruch. Mit flotten und traditionellen Weihnachtsweisen, aber auch mit Polka und Walzer unterhielt man bei Kaffee und Kuchen die Zuhörer. Nach anderthalb Stunden ging es dann direkt auf den Weihnachtsmarkt nach Leimen. Hier sangen die Jüngsten von der Musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Ola Pfaff auf der „Brunnenbühne“ mit Unterstützung ihrer Mütter ihr erstes öffentliches Weihnachtslied! Anschließend unterhielt wieder das große (kleine) Orchester die zahlreichen Zuhörer.

In der Weihnachtsbäckerei

26.11.16

Gemeinsam musizieren macht Spaß - gemeinsam backen auch! Deshalb wurde am ersten Adventssamstag kurzerhand der Probenraum vom Musikverein in eine Backstube verwandelt. 13 Kinder und Jugendliche aus dem Jugendorchester und aus der Instrumentenausbildung produzierten mit viel Begeisterung aus 4 kg leckerem Lebkuchenteig Elche, Herzen, Sterne, aber auch Saxophone, Trompeten, Achtelnoten und Violinschlüssel. Nach dem Backen wurden die Plätzchen natürlich noch ausgiebig mit "Zuckerklebstoff", Smarties, Zuckerperlen, Mandeln und Schokoladenglasur verziert. So können nun alle gut ausgestattet in die Adventszeit starten!

Premiere des Saxophontrios

12.11.16 Foto Presseservice Geschwill

Dieses Jahr hatte es endlich geklappt. Ein Saxophontrio des Musikvereins St. Ilgen konnte das Programm auf der Königsfeier der Schützen musikalisch bereichern. Mit "Hit the Road Jack" eröffneten Lisa Gerk und Philipp Riffelt am Altsaxophon, Katharina Unverfehrt am Baritonsaxophon und Leon Henninger an der Cajon, den Auftritt. Weiter ging es mit ruhigen harmonischen Klängen aus der "Love Story" und einem schnellen Ragtime. Zum Abschluss konnten die Zuhörer noch den Klassiker "Down by the Riverside" genießen. Die vier jungen Musiker hatten reichlich Spaß und freuten sich über viel positives Feedback, Blumen und ihre erste "selbstverdiente" Gage.

Hindernislauf an St. Martin

11.11.16

Viel Spaß hatte auch dieses Jahr wieder der Musikverein daran, den Martinsumzug in St. Ilgen musikalisch zu begleiten. Beim Spielen der Martinslieder nicht über kleine Kinder oder auch größere zu stolpern und dabei dann noch die reichliche Hinterlassenschaft des Rosses zu umlaufen – jedes Mal eine Herausforderung!

Zwei Tage darauf ging es ernster zu, als der Musikverein in bewährter Manier die Feier zum Volkstrauertag auf dem St. Ilgener Friedhof mit "Sanctus", "Ich hatt' einen Kameraden", "Näher mein Gott zu dir" und zum Anschluss mit der Nationalhymne umrahmte.

Das nächste Mal kann man den Musikverein hören am Mittwoch, 23.11. um 18 Uhr auf dem Rathausplatz in St. Ilgen beim Weihnachtsbaumstellen vom Stadtteilverein. Stimmen Sie sich auf die Adventszeit ein, wir freuen uns über zahlreichen Besuch!

Leimener Herbstkonzert

23.10.16

Zum ersten Mal nahm auch der Musikverein St. Ilgen beim diesjährigen Benefizkonzert für die Leimener Flüchtlingshilfe teil. Zusammen mit der Stadt- und Feuerwehrkapelle wurden die Gäste stimmgewaltig mit der "Fanfare for the Common Man" unter der Leitung von Karl Benz begrüßt. Danach ging es mit Melanie Blaschek "Auf einen persischen Markt", wo die einzelnen Szenen mit viel Gefühl musikalisch dargestellt wurden. Zum Abschluss dirigierte noch einmal Karl Benz das anspruchsvolle "Cry of the last unicorn" mit dem wunderschönen Querflötensolo. Die beiden Orchester harmonierten gut und das gemeinsame Proben und Spielen hat viel Freude gemacht!

Triff den Ton!

15.10.16 Wer hat die besten Ohren?

Unter diesem Motto nahm die Jugend des Musikvereins St. Ilgen zum ersten Mal als Kooperationspartner mit zwei Spieleangeboten beim Herbstfest in der Geschwister-Scholl-Schule teil.

Zum einen konnten die zahlreichen großen und kleinen Besucher mit Dartpfeilen ihre Treffsicherheit testen – wie beim Musizieren: die einen müssen noch fleißig üben, die anderen waren sicherer und trafen auf Anhieb den Ton! Auch das Geräuschememory erfreute sich großer Beliebtheit. Gar nicht so einfach, sich an die unterschiedlichen Geräusche von Papier, Reis, Salz, Schrauben, Dübel etc. zu erinnern und die zwei gleichen herauszufischen. Danke an Lara, Leon, Selina, Silja und Julie vom Jugendorchester, die mit Unterstützung der beiden AG-Leiterinnen Lisa Gerk und Anna-Lena Mohr die Spielstation betreuten.

Wer an diesem Nachmittag Lust auf Musik bekommen hat und gerne beim Musikverein das Spielen eines Instrumentes lernen möchte – z.B. Blockflöte, Saxophon, Klarinette, Trompete, Tenorhorn, Posaune,… kann Kontakt aufnehmen unter: info@musikverein-stilgen.de, oder telefonisch unter 06224/54532 (A. Unverfehrt).

Diejenigen, die bereits ein Instrument spielen, sind herzlich in die Proben eingeladen und können auch einfach im Probenraum im Keller der Geschwister-Scholl-Schule (Eingang gegenüber der Aegidiushalle) vorbeischauen:

Jugendorchester: mittwochs, 19 bis 19:45 Uhr

Hauptorchester: mittwochs, 20 bis 22 Uhr

Wir freuen uns über Verstärkung!

Kerwe mit VIPs!

10.09.16

Extra zum Kerwewochenende waren Trompeter Josef und Klarinettistin Christina mit Josef jr. aus dem fernen Bad Wünnenberg angereist, um wie in alten Zeiten mit dem Musikverein St. Ilgen zu musizieren!

Nach fünf Jahren Im Hauptorchester des Musikvereins hatten die drei im Mai dieses Jahres Leimen zum Leidwesen der Musiker in Richtung Heimat verlassen.

Die Wiedersehensfreude war groß bei allen und die Unterhaltung der Kerwegäste am Samstag und Sonntag machte Riesenspaß! Auch das anschließende gemütliche Beisammensein durfte nicht fehlen, denn schließlich gab es viel zu erzählen.

Leider ist es Familie Schmidt nicht möglich, zu jedem Auftritt des Musikvereins nach Leimen zu kommen und so suchen wir Verstärkung für unseren Trompeter Mathias! Wer fühlt sich vielleicht noch nicht ganz ausgelastet und möchte bei uns seinen Ansatz verbessern?

Wir freuen uns jederzeit über Verstärkung bei allen Instrumenten.

Spiel und Spaß rund um die Musik

28.07.16

erlebten 25 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren beim Ferienprogramm des Musikvereins St. Ilgen.

In drei Gruppen aufgeteilt wurde im Wechsel bei Ola Pfaff mit Orff‘schem Instrumentarium eine Klanggeschichte erzählt, bei Lisa Gerk ein musikalisches Quiz gelöst, Geräusche erraten und blind Notenwerte und Instrumente auf Pappkarten erfühlt. Andrea Unverfehrt stellte verschiedene Blasinstrumente vor und jeder durfte bei einem oder mehreren Instrumenten versuchen, diesem einen Ton zu entlocken.

Zum Abschluss gab es ein Eis und einige Kinder gaben noch eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens am Klavier und Schlagzeug. Am Ende waren sich alle einig – Musik macht Spaß!

Herzlichen Glückwunsch

23.07.16

Der Musikverein gratulierte am 23.7.2016 dem Sportschützenverein St. Ilgen recht herzlich zu seinem 50. Geburtstag und bedankte sich für das gute Miteinander. So übernehmen die Sportschützen seit Jahren die Bewirtung bei den Jahreskonzerten und im Gegenzug spielt der Musikverein zur Eröffnung der Bogensaison oder auch beim Schlachtplattenfest. Ein kleines Geburtstagsgeschenk gab es in musikalischer Form, indem ein Sextett das Totengedenken auf dem Friedhof umrahmte.

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit für mindestens die nächsten 50 Jahre!!

Jung und dynamisch...

03.07.16

...präsentierte sich der Musikverein St. Ilgen beim Sommerfest und Tag der offenen Tür im Generationenzentrum. Das neue Jugendorchester probt noch kein Jahr zusammen und konnte schon den Nachmittag musikalisch mit drei Stücken eröffnen: Leon am Schlagzeug, Luna an der Querflöte, Lara an der Klarinette, Selina am Saxophon und Silja an der Trompete. Verdienter Beifall war der Lohn!

Im Anschluss spielte dann das Hauptorchester vom Marsch zur Polka und wieder zurück. Zwischendurch bereicherten die vier Saxophonisten Katharina, Nicole, Philipp und Willi das musikalische Programm mit ihren Swing- und Popstücken.

Ein dickes Lob gebührt für diesen Nachmittag dem jüngsten aktiven Musiker im Verein. Da durch einen kurzfristigen Ausfall des Schlagzeugers so schnell kein Ersatz zu bekommen war, sprang Leon ein und meisterte die zwei Stunden souverän. Auch die auf Wunsch des Hauses gespielten elf Strophen vom Hoch Badnerland am Stück brachte ihn nicht aus der Ruhe.

Zum Glück hielt auch das Wetter dieses Jahr, sodass nach mehreren Anläufen endlich einmal im Freien gespielt werden konnte. Der Musikverein freut sich schon darauf, die Bewohner und Gäste beim Herbstfest wieder unterhalten zu können.

Wer Lust hat, den Klangkörper der jungen oder junggebliebenen :-) Musiker zu vergrößern, ist herzlich eingeladen:

Proben: Jugendorchester – mittwochs, 19 bis 19:45 Uhr

Hauptorchester – mittwochs, 20 bis 22 Uhr

in der Geschwister-Scholl-Schule, Eingang bei der Aegidiushalle

Gut besuchter „Tag der offenen Töne“ beim Musikverein St. Ilgen

25.06.16

Unter dem Motto „Instrumente suchen Spieler“ hatte der Musikverein St. Ilgen in den Probenraum eingeladen. Alle waren eingeladen, die Musikinstrumente des Blasorchesters kennen zu lernen und einmal auszuprobieren.

Der Nachmittag begann mit kleinen musikalischen Kostproben der Blockflötenschüler von Nicole Pfaff und Lisa Gerk und der Schüler des Instrumentenzirkels, der im Rahmen der Kooperation Musikverein – Geschwister-Scholl-Schule in diesem Schuljahr als AG an der Schule von Anna-Lena Mohr durchgeführt wurde. Schließlich konnte man bei zwei Stücken des neu gegründeten Jugendorchesters unter der Leitung von Melanie Blaschek hören, wie sich die verschiedenen Instrumente im Zusammenklang anhören.

Wie viel Spaß ihnen das gemeinsame Musizieren bereitet, gaben die jungen Musiker dann auch gerne an die vielen Interessierten weiter. Zusammen mit den Musikern des Hauptorchesters betreuten sie die Instrumentenstationen und erklärten, wie man dem Instrument einen ersten Ton entlockt. Nun konnte also nach Herzenslust ausprobiert werden und viele machten davon regen Gebrauch. Im direkten Vergleich fiel es leichter, sein Lieblingsinstrument zu finden und es werden nun einige mit Instrumentalunterricht beginnen um dann vielleicht schon bald das Jugendorchester zu vergrößern.

Wer diesen Tag zur Information verpasst hat, ist jederzeit herzlich eingeladen, einfach einmal bei den Proben vorbeizuschauen:

 

Immer mittwochs

Jugendorchester 19h

Hauptorchester 20h

Konzert 2016

11.04.16 Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 11.04.2016

Ein Verein mit Kindern ist ein Verein mit Zukunft

09.04.16 Jahreskonzert 2016 des Musikvereins St. Ilgen

Mit diesem abgewandelten Zitat begrüßte die Vorsitzende Andrea Unverfehrt die zahlreichen Zuhörer des Jahreskonzertes. Denn zuerst standen die Jüngsten ganz im Fokus der Aufmerksamkeit. Ganze drei Jahre jung und erst seit Februar dabei, legten sich die Kinder der Musikalischen Früherziehung mit einem Lied – harmonisch begleitet von den Blockflötenschülern - voll ins Zeug. Anschließend beeindruckten die Schüler aus der Kooperation mit der Geschwister-Scholl-Schule mit einem taktvollen Boomwhackerstück. Die Jugendleiterin Ola Pfaff und die Ausbilder Nicole und Willi Pfaff sowie die Jugendbegleiter Anna-Lena Mohr und Lisa Gerk leisten hier eine hervorragende Jugendarbeit. Abgerundet wurde diese von einem kleinen Jugendorchester, das erst im Dezember frisch ins Leben gerufen worden war und nun schon unter der Leitung von Melanie Blaschek mit zwei Stücken die Bühne „rockte“. Melanie Blaschek ist seit August letzten Jahres auch die Dirigentin des Hauptorchesters und gab mit dem Jahreskonzert ein tolles Debut. Eine abwechslungsreiche Auswahl der Konzertstücke – von konzertanten Stücken wie dem viersätzigen „Prochytas“ bis zum Klassiker „Best of Beatles“ sorgten für beste Unterhaltung. Durch die gute Vorbereitung war so mancher erstaunt, welch guter Sound auch ein kleines Orchester haben kann! Höhepunkt war nach der Pause sicher „Highland Cathedral“ mit der Solistin Katrin Zürn am Dudelsack. Da bekam nicht nur der schottische Fan Gänsehaut!

Andreas Stadtherr führte souverän und kurzweilig durch das Programm und in der Pause halfen Mitglieder des Sportschützenvereins St. Ilgen bei der Bewirtung.

Am Ende wurde neben der Dirigentin auch ihrem Bruder gedankt, den sie als Unterstützung des Trompetenregisters mitgebracht hatte; ebenso den beiden Gastmusikern von der Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen an der Klarinette und den Pauken. Aus den eigenen Reihen bekamen Edgar Pahlen für 40 Jahre musizieren im Verein ein Geschenk genauso wie Roger Roller, der vor 50 Jahren das erste Mal beim Musikverein auf die Trommel gehauen hat!

Der Abschluss wurde von „Rock Trap“ – einem Body-Percussion Stück – gekrönt. Alle Beteiligten des Konzertes von Jung bis Alt beeindruckten mit Musik aus Klatschen, Stampfen, Pfeifen und Schnipsen.

Die Musiker freuen sich, den Spaß am gemeinsamen Musizieren auf das Publikum übertragen zu haben und freuen sich über jegliche Verstärkung des Klangkörpers.

Schlachtplatte und Polka

31.01.16

Zum ersten Mal luden die Schützen des SSV St. Ilgen zum Schlachtplattenfest in den Schützenspeicher ein. Zu deftigem Essen wurden die Besucher mit Polka, Marsch und Volksmusik vom Musikverein St. Ilgen unterhalten. Die Musiker genossen anschließend die gemütliche Atmosphäre und kommen gerne wieder! Im Gegenzug zum Auftritt helfen die Schützen am Konzert am 9. April bei der Bewirtung.

Lasst uns froh und munter sein

06.12.15

Am Nikolaustag spielte der Musikverein auf dem Weinachtsmarkt in St. Ilgen. Bevor es mit den Weihnachtsliedern losging, spielten die Musiker für ihren Trompeter Mathias Wegner "Happy birthday" und gratulierten ihm herzlich zum 60. Geburtstag. Neben den klassischen Weihnachtsliedern wie "Fröhliche Weihnacht" und "Herbei oh ihr Gläubigen" begeisterten die Musiker auch mit den amerikanischen Hits wie "Feliz Navidad" und "Frosty the Snowman" die Zuhörer.

Musikalisch durch die Adventszeit

25.11.15

Mit viel Freude absolvierte der Musikverein die ersten Termine in der Adventszeit: das Weihnachtsbaumstellen in St. Ilgen am 25.11. und den Weihnachtsmarkt in Leimen am ersten Adventssonntag. Neben den klassischen Weihnachtsliedern wie "Alle Jahre wieder" und "Kling Glöckchen" begeisterten die Musiker auch mit den amerikanischen Hits wie "Let it snow" und "Rudolph the red-nosed reindeer" die Zuhörer.

Volkstrauertag-Feier

15.11.15

Am Volkstrauertag umrahmte der Musikverein die Gedenkfeier auf dem St. Ilgener Waldfriedhof.

Volle Hütte...

18.10.15 ...im Generationenzentrum St. Ilgen.

Am 18.10.2015 wurde das Oktoberfest im Generationenzentrum St. Ilgen gefeiert. Bei Weißwurst und Brezel sowie dem ein oder anderen Bier saßen Bewohner, Angehörige und Gäste gemeinsam in der Caféteria und lauschten dem Musikverein St. Ilgen. Besonders bei den Polkas "Stell dich ein in Oberkrain", "Na Jare" und "Dompfaff" wippten die Füße und klopften die Hände der Zuhörer im Takt auf den Tisch. Die Musiker freuen sich bereits jetzt auf dem Frühlingsfest am 24.04.2015 wieder spielen zu dürfen.

Diljemer Kerwe 2015

12.09.15 Musikverein im Kerwefieber

Samstag, 14:30 Uhr fiel der Startschuss. Der Musikverein St. Ilgen läutete mit dem Stück „Auf zum Start“ die Kerwe 2015 ein. Nachdem der Kerwezug vorgestellt war, unterhielt das Orchester die Kerwebesucher noch bis halb sechs mit schnellen Rhythmen und verträumten Melodien. Anschließend wurden die Instrumente bei Seite gelegt und statt dessen das ein oder andere Weinglas bei den Freunden der Partnerschaft St.Ilgen-Tigy angesetzt. Gefühlt nur einige Minuten später, sonntags um 11:30 Uhr saßen aber schon wieder alle Musiker auf ihren Plätzen auf der Bühne und spielten munter aus ihrem Repertoire. Auch an diesem Abend und dem darauffolgenden Tag wurde das gemütliche Beisammensein genossen und der Musikverein freut sich bereits auf die Kerwe im nächsten Jahr.

Brunnenfest St. Ilgen 2015

30.08.15 Heiße Temperaturen, coole Musik

Daran konnte man sich am letzten Augustsonntag beim Brunnenfest der SPD erfreuen. Ab 11:30 Uhr unterhielt der Musikverein St. Ilgen die Besucher bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein. Nach Polkas, Märschen, Dixieland und modernen Hits stimmten die Zuhörer zum Schluss ins Badner-Lied mit ein. Die neue Dirigentin Melanie Blaschek schlug sich bei ihrem ersten Auftritt mit dem MV St.Ilgen hervorragend und erntete viel Applaus.

Ferienprogramm 2015

30.07.15 Spiel und Spaß mit Musik

Wie in den letzten Jahren bot der Musikverein St. Ilgen auch dieses Jahr erneut ein Ferienprogramm rund um das Thema Musik an.
Die ingesamt zehn Kinder, welche teilgenommen haben, bekamen einen Einblick in die Welt der Musikinstrumente und konnten einige sogar selbst ausprobieren.
Anschließend wurden noch fleißig leckere Keckse gebacken und verziert , die die Form von Noten, Violinschlüsseln oder verschiedenen Instrumenten hatten.
Auch dieses Mal hatten wir viel Spaß und eine sehr schöne Zeit und freuen uns auf nächstes Jahr!

Sommerfest 2015 Generationenzentrum St. Ilgen

21.06.15 Alt(bekannt)e Stücke – neuer Musiker

Beim Sommerfest und Tag der offenen Tür im Generationenzentrum unterhielt der Musikverein St. Ilgen gerne wieder am Nachmittag die Bewohner und Gäste mit zünftiger Blasmusik. Zwei Stunden lang hatten die Musiker viel Freude, mit Schlagern, Polkas und Marschmusik für gute Laune zu sorgen.
Bei drei Stücken kam der siebenjährige Leon zum Einsatz, der seit kurzem den Musikverein am Schlagzeug verstärkt und seinen ersten Auftritt souverän meisterte. Auch das Saxophonquartett mit Nicole, Katharina, Philipp und Willi begeisterte wieder das Publikum mit ihrem Können.

CDU Jazz-Frühschoppen 2015

07.06.15

Auf Einladung der CDU spielte der Musikverein St. Ilgen am letzten Sonntag zum ersten Mal beim traditionellen „Jazz-Frühschoppen“ auf dem Georgi-Marktplatz in Leimen. Mit großer Spielfreude und einem bestens aufgelegten Moderator Roger präsentierte man den Zuhörern sowohl alte Jazzklassiker („New York“ von Frank Sinatra) als auch neu einstudierte Werke („Blue Beamer“). Ganz besonderen Beifall erntete das Saxophonquartett mit Nicole Pfaff und Philipp Riffelt am Altsaxophon, Willi Pfaff am Tenorsaxophon und Katharina Unverfehrt am Baritonsaxophon bei ihren zum Teil sehr anspruchsvollen Stücken („Sir Duke“ von Stevie Wonder).

Frühlingsfest in Dilje 2015

03.05.15

Eine feucht-fröhliche Angelegenheit war es dieses Jahr beim Sommertagsumzug in St. Ilgen für den Musikverein. Pünktlich mit dem ersten Schritt kam es beim Umzug erst wenig tröpfelnd, dann aber immer stärker ziemlich feucht von oben. Dies ließ sich leider auch durch kräftiges Spielen der Sommertagslieder nicht verhindern! Da waren alle froh, dass es im Anschluss in die Diljemer Kaffeestub’ gehen konnte. Bei fast zwei Stunden Live-Musik durch den Musikverein hellten sich die Mienen zusehends auf! Hierzu trugen sicher auch die vielen äußerst leckeren Kuchen bei – an dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle backenden und helfenden Vereinsmitglieder und die Schützen vom SSV St. Ilgen, die noch unterstützend zur Stelle waren! So konnten alle in fröhlicher Stimmung trocknen und der Musikverein zeigte sich sehr zufrieden mit dem guten Besuch.
Bis zum nächsten Jahr - dann aber gerne wieder bei Sonnenschein!

Früh übt sich…

09.04.15 …wer in Louis Armstrongs Fußstapfen treten will!

Noch kann unser kleiner Josef, der am 9. April das Licht der Welt erblickte, die Trompete nicht alleine halten. Doch mit stolzen 51 cm bei der Geburt ist er gar nicht so weit davon entfernt, ganz groß zu werden. Seinen Eltern Christina und Josef Schmidt bereitet er schon jetzt viel Freude und alle Musiker wünschen den dreien alles Gute für die Zukunft.

Generationenzentrum St. Ilgen Tag der offenen Tür

29.03.15 Der Musikverein zu Gast

Gerne folgte der Musikverein der Einladung der ev. Heimstiftung zum Tag der offenen Tür im Generationenzentrum St. Ilgen und unterhielt am vergangenen Sonntagnachmittag die Gäste.

Da witterungsbedingt nicht wie geplant im Freien musiziert werden konnte, wurden kurzerhand in der Cafeteria schnell ein wenig die Möbel gerückt. So gesehen kann es durchaus von Vorteil sein, wenn die Anzahl der Musiker übersichtlich ist! Die Heimbewohner und die Besucher konnten sich dann 2 Stunden an der schwungvollen Musik erfreuen. Die Musiker wurden nicht nur mit reichlich Applaus bedacht, sondern auch bestens kulinarisch versorgt.